Archiv - Aktuelles

Unsere Tage der offenen Tür beginnen jeweils um 17.00 Uhr mit einer Informationsveranstaltung.

Ab 18.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Räumen zu den Angeboten unserer Schule zu informieren.

Tage der offenen Tür:

Standort Hoernlestraße     06.12.2022
Standort Mittelheide           12.01.2023

Design ohne Titel

Am 07. September 2022 machte der 9. Jahrgang der Frøstruphave Efterskole aus Dänemark einen Austausch bei uns an der Merian-Schule. Da die Dänen nur Dänisch und Englisch sprechen, haben sich die bilingualen Klassen des 8. und 9. Jahrgangs dazu bereit erklärt, die Schüler*innen willkommen zu heißen.

Gegen 9 Uhr kamen die 60 dänischen Schüler*innen und 7 Lehrer*innen am Standort Hoernlestraße im Audimax an. Die Aufregung war groß und das nicht nur bei unseren Schüler*innen der Merian-Schule. Den ganzen Tag über sollte sich nur in Englisch unterhalten werden. Das war eine Herausforderung für alle.

Wir haben in gemischten Gruppen Plakate zu verschiedenen Bereichen unseres Alltags angefertigt, die jeweils darstellen sollten, wie wir in den beiden Ländern, aber halt auch auf europäischer Ebene, mit den unterschiedlichen Themen umgehen.

Zwischendurch durften wir uns immer an dem tollen Buffet bedienen.

Da es sehr langweilig gewesen wäre, wenn immer nur eine Gruppe präsentiert hätte, während die anderen nur dasitzen und zuhören, fanden unsere Präsentationen in Form eines Gallery-Walks statt.

Im Endeffekt war es doch nicht so schwer, ausschließlich Englisch zu sprechen, weil es sehr viel Spaß gemacht hat und sogar die eine oder andere Freundschaft geschlossen wurde.

Als es zum Abschied kam, haben die Lehrkräfte ein kleines Geschenk von den dänischen Lehrerkräften erhalten und alle haben sich freundlich verabschiedet.

Aber vielleicht sehen sich die Frøstruphave Efterskole und die Merian-Schule wieder. Das nächste Mal vielleicht wieder in Dänemark? Noch ist es unbekannt, ob es ein Wiedersehen geben wird, aber wir hoffen alle drauf.

PhotoCollage 1652635648392

Am 02.05. erhielten Schülerinnen und Schüler der Französischkurse des 7. und 9. Jahrgangs Besuch von einer Französin. Nachdem der Besuch wegen Corona mehrmals verschoben werden musste, war es nun endlich so weit. Anaïs vom Institut français kam an unsere Schule, um den Schülerinnen und Schülern im Rahmen spielerischer Aktivitäten, Frankreich und die französische Sprache näher zu bringen. Die Lektorin des FranceMobil, die aus Rouen stammt und selbst bereits das vierte Jahr in Deutschland verbringt, ermutigte die Schülerinnen und Schüler auch, schon während ihrer Schulzeit einen Auslandsaufenthalt zu wagen.  Am Ende der Animation stellte sie zwei deutsch-französische Mobilitätsprograme vor. Durch den direkten Kontakt mit einer Muttersprachlerin konnten und mussten alle ihre Französischkenntnisse erproben. Und die Kommunikation funktionierte!

Auf der Webseite des deutsch-französischen Jugendwerks gibt es Informationen zu den vorgestellten Mobilitätsprogrammen:

https://www.dfjw.org/programme-aus-und-fortbildungen/voltaire-programm.html

Brigitte-Sauzay-Programm (dfjw.org)

Vive le français ;)

M. Mencke

 

Traditionell sollten im Rahmen der „Berufs- und Studien-Orientierung“ vom 07. bis zum 18.12.2020 für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I gleichzeitig Praktika und Praxiswochen statt. Bei diesem für Berlin einzigartigen Konzept absolviert jede Schülerin bzw. jeder Schüler des 9. und 10. Jahrgangs ein zweiwöchiges Praktikum in einem selbst ausgewählten Betrieb.

Die Praktika fanden trotz der problematischen Corona-Situation in diesem Schuljahr im Zeitraum vom 07. bis zum 15.12.2020 statt (Verkürzung wegen Lockdown). Zuvor mussten alle Schülerinnen und Schüler ein noch höheres Engagement als in den „normalen“ Jahren entwickeln, da viele Betriebe keine Praktikanten annahmen oder kurzfristig abgeschlossene Verträge kündigten mussten. Dennoch führte unsere Schule Praktika nach Möglichkeit durch, da sie für die Berufs- und Studienorientierung, das Kennenlernen der „schulexternen Realität“ oder das Erleben persönlicher Erfahrungen im Wirtschafts-, Kultur- oder Sozialleben Berlins immens wichtig sind.

Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges führen im gleichen Zeitraum je drei Orien-tierungspraktika in den Werkstätten der SBH-Nord durch. Und unsere Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs können sich in den schulinternen Werkstätten und Computer-kabinetten der Merian-Schule praktisch ausprobieren.

Parallel zu diesen Praktika finden im 11. und 12. Jahrgang für  die Schülerinnen und Schüler  der gymnasialen Oberstufe individuell zugeschnittenen Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung statt.  In ihrer Gesamtheit bilden diese konzentrierten Wochen der Berufs- Studienorientierung eine wesentliche Basis für das „Qualitätssiegel Berlins für exzellente berufliche Orientierung“, welches die Merian-Schule als Auszeichnung für ihre herausragende  Berufs- und Studienorientierung nach erfolgreicher Re-Zertifizierung bis 2022 weitertragen darf.

 

Berlin, 17.01.2020                               

M. Bähre

(Fachleiter WAT)

 

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,liebe Schülerinnen und Schüler,


für unsere Schule möchten wir die Videokonferenzsoftware BigBlueButton testen.

Um diese Software gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen nutzen zu dürfen, ist Ihr Einverständnis einzuholen.

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung zum Download / Ausdrucken: